Freitag, 9. Januar 2009

FSJ-Seminar in Teterow

Die letzten 5 Tage und 4 Nächte war ich im DRK-Bildungszentrum am Bergring in Teterow untergebraucht. Wir hatten unser 3. Seminar. Auf dem Programm standen diesmal Selbstverteidigung, bei der wir eigentlich nur eine schwachsinnige Bewegung ca 1000mal geübt haben. Kennt ihr vielleicht. Linken Arm austrecken, mit der Handfläche auf den Brustkorb des "Aggressors" zielen und sehr laut "Stop" brüllen und dabei noch einen leichten Schritt nach rechts machen, wenn er trotzdem dichter kommt, mit der rechten seinen Kopf wegschieben, -drücken bzw. -hauen oder -schlagen. Das war alles. Damit sollen wir jetzt jeden Angriff abwehren können. Ich bin skeptisch :/ Das War Dienstag. Montag hatten wir bereits viel Spaß bei einer ausgedehnten Schneeballschlacht und Mittwoch mussten wir uns ein paar Stunden um unser Computerbaby "Anna" kümmern, eine Babypuppe mit Sensoren und Chips. Windeln wechseln, füttern, Bäuerchen (schreibt man das so? :D) und wiegen. Anna wurde zu 0% misshandelt und hat insgesamt 5 Minuten geschrien. Donnerstag wurden wir im rückenschonendem Arbeiten unterrichtet und waren die Testpersonen für die Prüfung von Gedächtnistrainern. Aber die Highlights geschahen natürlich außerhalb der Übungen in unserer Freizeit. Wir hatten wirklich eine wunderschöne Zeit, zwar mit wenig Schlaf, dafür mit ganz viel netten und interessanten Menschen. Wir haben viel gespielt, geredet und uns näher kennengelernt :)
Ich will euch mit langweiligen Details verschonen. ;)
Heute Abend werde ich noch mit J. zu einem Metal Konzert gehen, dass mir ans Herz gelegt wurde. Ich bin gespannt. Und ich habe mir ein Ticket für das Immergut-Festival gekauft, denn The Whitest Boy Alive sollen dort auftreten :)

Kommentare:

  1. übrigens gab es so viel zu essen, dass ich regelmäßig blähungen hatte und täglich mindestens 4 mal groß war.

    AntwortenLöschen
  2. Hattest du nicht gesagt, du wolltest uns mit Details verschonen?!

    AntwortenLöschen