Montag, 5. Oktober 2009

2, 1, Risiko

Das erste mal Risiko (das Brettspiel) gespielt und gleich gewonnen. Meine schwarzen Truppen hatten den Auftrag Asien und Südamerika zu erobern. Ich hatte Glück. Die Mädels haben aufopferungsvoll ihr Ziel verfolgt, das grüne Heer zu vernichten. Dadurch hatte unser erfahrenster Spieler am Tisch gut zu tun. Während der 4. Spieler in unserer Runde nicht nur seine Mitspieler sondern auch den Alkohol gegen sich hatte. Manche Spielzüge waren einfach nicht nachvollziehbar. Unbekümmert konnte ich so meine Truppen verstärken bis es nicht mal mehr genug Figuren gab. Jedes Land, das ich "befreien" wollte, zog feige seine Truppe zurück. So musste ich nie kämpfen, verlor nie Truppen, aber hatte auch keine mehr, die ich wieder hätte ins Spiel bringen könnte. Auf jeden Fall hat es riesig Spaß gemacht. Hoffentlich bald wieder.

Kommentare:

  1. Ich habe schon mal davon gelesen, dass bei "Risiko" Länder nicht mehr "erobert" sondern "befreit" und Armeen "aufgelöst" statt "vernichtet" werden. Wenn das so stimmt... puh. Man kann es auch echt mit der Political Correctness übertreiben. Ist ja lächerlich.

    AntwortenLöschen
  2. Hah, ich habe den Artikel gefunden:

    http://www.dooyoo.de/brettspiele/risiko/571170/

    AntwortenLöschen