Dienstag, 27. Mai 2008

Plasmaspending, Bookcrossing und co.

Heute um 10:00 war ich beim Transfusionszentrum der Uniklinik Plasma spenden. 20 Tacken und nen kleinen Imbiß gibts dafür immer :) Lief auch alles ganz harmlos. Ich habe sogar einen Termin zum Thrombozytenspenden bekommen. Aber diesmal wurde das Zentrum Opfer meines ersten Bookcrossinganschlags. Ich habe mir zum Book crossen extra nochmal das grandiose Buch "Enigma: Variations Enigmatiques" von Eric-Emmanuel Schmitt gekauft (nur 75 Seiten, aber die haben es in sich!!!). Ich habe das Buch enstprechend mit der eigenen BCID präpariert und habe vorne Dieses Buch wurde freigelassen und hinten sowie drinnen einen Erklärungstext geschrieben. Kurz nachdem ich es ausgelegt hatte, haben die Damen des Blutspendezentrum es auch schon gefunden :) da ich auf einer Seite auch eine Liste gemacht habe mit den Namen derer, die das Buch schon hatten und mein Name ganz oben stand, wurde ich beim Spenden gleich darauf angesprochen :) Das Buch hat ordentlich für Aufregung gesorgt :) Aber ich glaube die Wenigstens trauen sich ans Internet :/ mal sehen. Ich hoffe das Buch hat eine schöne Reise. Habe dafür immer fast 10€ bezahlt!!! www.bookcrossing.com/297-6164171
Auf dem Rückweg bin ich an nem Sperrmüllberg vorbei gekommen, wo in einem Karton VHS-Kasetten lagen. Ich hab mal bissl gestöbert und sogar 2 Pornos gefunden :D mitgenommen habe ich folgende VHS "Stirb langsam, jetzt erst recht", "The Legend of Gingko", "Insomnia", "Beverly Hills Cop 3" und "Wir waren Helden". Werd ich mir mal zu Hause anschauen :)

Kommentare:

  1. war das absicht, dass die damen dich dann daraufhin ansprechen? oder eher zufall?

    fragt mimi von der ostsee
    http://ostseemimi.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  2. ne, die sollten eigentlich verwundert bleiben und ich wollte mich heimlich freuen. aber klar, wenn ich da meinen namen reinschreibe, hätte ich damit rechnen müssen dass die nachgucken. naja jetzt hab ich wenigstens hoffnung dass sie es wirklich weitergeben.

    AntwortenLöschen