Mittwoch, 17. Juni 2009

Viva la Ohrkerze


Schon am Samstag hatten wir unseren Telefonbuch Flashmob. Zu acht hockten wir den Leuten im Weg und lasen laut aus den Gelben Seiten und co. "Das ist doch Nötigung" und ähnliche Kommentare liefen runter wie Öl.
Heute hatte ich dann meinen ersten Urlaubstag. Naja "Urlaub". Ich habe vier Stunden lang Läden in der Rostocker KTV abgeklappert und gefragt ob ich ein Poster für die Campus Explosion aufhängen darf. Ich nutzte den Auslauf um bei der Post meine bestellten Ohrkerzen abzuholen. Ganze 14 Euro für 4 Kerzen war es mir wert zu sehen wieviel Ohrenschmalz ich tatsächlich so mit mir rumschleppe. Wenn meine Kamera wieder fit ist gibt es ein Video! Versprochen!
Zur Einstimmung auf unsere heutige Garden Guerilla Aktion habe ich mir gestern den neuen Che Guevara Film angesehen. Ich fand ihn echt gut. Er soll auf den Aufzeichnungen von Ernesto Guevara de la Serna selbst beruhen und wenn das alles so stimmt, war Che echt ein korrekter Typ. Ich mag ihn. Im Film wird aber ganz schön viel geballert und ständig explodiert etwas. James Ryan lässt grüßen. Da verwundert es auch nicht, dass ich heute nacht ausführlichst von Kriegsszenen geträumt habe. Ich war ständig auf der Flucht vor den Deutschen im 2. Weltkrieg. Aber ich habe mal gelesen, dass starker Harndrang einen von Verfolgungsszenen träumen lässt. Kann ich nur bestätigen.

"Hasta la victoria siempre" heißt übrigens so viel wie "Immer weiter bis zum Sieg". Im Film wurde es nicht einmal erwähnt.

Kommentare:

  1. Ich habe den Film nun nicht gesehen und bin kein Ché-Experte, bezweifle aber, dass da historisch alles stimmt, wenn ein heftiger Stalin-Bewunderer, einer, der prinzipiell mit der Knarre in der Hand vorging und persönlich Kopfschüsse bei "Deserteuren" durchführte, als "korrekt" dargestellt wird. Nach dem Sturz des Batista-Regimes hat der "korrekte Typ" hunderte Leute abknallen lassen. Klar, der hatte Ideale, aber Menschenleben waren ihm bei der Durchsetzung völlig gleichgültig. Die Glorifizierung seiner Person heute erfolgt doch völlig unreflektiert. "Korrekte Typen" sehen für mich echt anders aus.

    AntwortenLöschen
  2. "Aufzeichnungen von Ernesto Guevara de la Serna selbst beruhen und WENN DAS ALLES SO STIMMT, war Che echt ein korrekter Typ."
    In dem Film gab es eine Exekution. Sicher gab es in Wahrheit viele mehr. Aber diese Leute haben geraubt und vergewältigt und wurden deshalb erschossen. Er hat es verboten den Polizeichef zu erschießen. Er sollte vor ein Gericht gebracht werden. Als seine Anhänger mit geklauten Autos in Havanna einfuhren, lies er sie umdrehen und mit dem Bus oder zu Fuß zurück kommen. Und auch die Dinge die ich in Büchern von ihm gelesen habe, lassen mich glauben, dass er im Prinzip ein guter Mensch mit einer korrekten Einstellung war. Seine politische Ziele wollte ich damit aber außen vor lassen. Kommunismus, Kapitalismus? Wer kann da schon sagen was besser ist?

    AntwortenLöschen